Der Trachtenkult bricht nicht ab: Trachtentrends 2013

modische Lederhosen für das Oktoberfest
Jeder kennt sie, doch woher kommen sie? Die Tracht, ist eine Traditionelle, historische Kleidung. Im Jahre 1530 gab es einen Reichserlass aus dem hervor ging das alle Bürger unabhängig von Herkunft oder Geld gleich aussehen sollten. Zu den verschiedensten Anlässen gab es auch die verschiedensten Trachten. Zu den Arbeitstrachten zählten die Zunfts,- Berufs,- und Amtstracht, die aus dem Handwerklichem und Städtischem Umfeld stammten. Das Aussehen der Trachten variierte je nach Region. Bei der Volkstracht ist speziell die Farbe, der Schnitt und die Art des Tragens vor gegeben und variiert von Kultur zu Kultur. Die Werktagestracht wird von einigen noch als Alltagstracht getragen. Überwiegend in Vereinen, wie den Heimatverein, dem Trachtenverein und dem Schützenverein.

Eine Welt voller Trachten
Nicht nur in Deutschland trifft man auf Trachten, wie modische Lederhosen für das Oktoberfest. Die Trachten sind überall auf der Welt zu finden. China, Japan, Griechenland, Schottland und Indien. Gerade wer Schottland liest muss unweigerlich an den Schottenrock denken und das ist auch richtig. Denn der Schottenrock ist eine schottische Tracht.

Deutschland deine Mode
Aber woher kommt denn jetzt die Deutsche Tracht? Selbstverständlich aus Bayern und Österreich. Man denke dabei nur einmal an die Filme von Sissi und Heidi. Die Trachtenmode entstand am Ende des 19.Jahrhunderts aus einer Heimatbewegung zusammen mit dem Bild ländlicher Romantik. Die bayrische Tracht ist die Ober-bayrische -Gebirgstracht und existiert Heute noch als Festtracht. Gerade jetzt erlebt diese Mode einen neuen Aufschwung und ist bei Jung und Alt beliebter denn je. Selbst Touristen aus Amerika hüllen sich in unsere Trachten und gehen auf das Oktoberfest. Im Internet ist viel über den modernen Trachtenkult zu finden. Vom Dirndl über modische Lederhosen zum Oktoberfest bis zu den typischen Hosenträgern ist alles vorhanden.