Künstliche Fingernägel

Für viele Frauen gehören künstliche Fingernägel mittlerweile zum Standard eines gepflegten Aussehens. Die Gründe dafür sind recht unterschiedlich. Bei den Einen wachsen die natürlichen Fingernägel nicht lang genug ohne vorher abzubrechen, die Anderen haben einfach irgendwann angefangen, auf künstliche Nägel zu setzen und können nun nicht mehr aufhören die Formen- und Farbenvielfalt an den Händen zu tragen. Es gibt vielfältige Möglichkeiten für künstliche Fingernägel und auch Risiken, auf die man hinweisen sollte.

Acrylnägel

Acrylnägel werden immer beliebter. Sie sind nicht nur härter und damit länger haltbar, als die besser bekannten Gelnägel, sondern auch etwas billiger. Zudem haben Sie den Vorteil, dass der Ansatz des Nagels so gefeilt werden kann, dass es wie ein Naturnagel und nicht aufgesetzt wirkt. Leider riecht das Material Acryl sehr unangenehm, sodass die meisten Frauen Acrylnägel lieber vermeiden. Auch kommt es bei Acrylnägeln, im Gegensatz zu den verträglicheren Gelnägeln, öfter zu allergischen Reaktionen.

Gelnägel

Diese Art der künstlichen Nägel ist wohl die Bekannteste. Alle Nagelstudios in Deutschland bieten Gelnägel an. Sie haben auch einige Vorteile. Da Gelnägel auf den individuellen Nagel aufgetragen werden und nicht schon fest vorgeformt werden, erhöht sich die Haltedauer enorm. Sie sind außerdem sehr flexibel, brechen nicht bei jedem Anecken direkt ab und sind außerdem kratzfest. Das glänzende Gel vergilbt nicht und sieht lange schön aus. Verfeinert mit einer French Manicure oder auch bunt mit Accessoires kann man die Nägel sehr schön tragen. Das Gel wird meist mit UV-Licht ausgehärtet. Durch Entwicklung von Wärme, kann dies für manche Frauen leicht bis sehr schmerzhaft sein.

Nachteile aller Gelnägel

Wenn man lange nur künstliche Fingernägel hatte, dann wird man merken, dass der Naturnagel sehr dünn und sehr weich ist. Der Kunstnagel hat den Naturnagel an der natürlichen Versorgung mit Sauerstoff gehindert. So erweicht das Kreatin im Nagel und Keime können leicht über den Nagel eindringen. Es ist empfehlenswert vor der Haus – oder Gartenarbeit Schutzhandschuhe anzuziehen, um dies zu vermeiden.