Sneaker Trend 2012

Sneakers sind nicht nur bequem, sondern sehen auch richtig gut aus. Doch Sneakers sind nicht gleich Sneakers.

Der Trendschuh des Jahres 2012 ist noch hipper, noch stylischer und noch besser als seine Vorgänger – Kein Wunder also, dass viele Leute Sneakers zu praktisch jeder Gelegenheit tragen – und zwar nicht nur zum Sport oder in der Freizeit. Mit Neuheiten wie den “Twitter Sneakern” ist man mit diesen Schuhen jetzt sogar schon im digitalen Zeitalter angekommen.

Den Sportschuh an sich gibt es bereits schon seit den 20er Jahren, jedoch wurde er erst so richtig in den 50er Jahren bekannt, als sich Stilikone James Dean damit ablichten ließ. Schnell wurde damit auch der Begriff Sneakers geprägt. Dieser Wortlaut wurde jedoch erst in den 90er Jahren als wirksames Werbemittel nach Deutschland getragen. Sportschuhe auch in der Freizeit zu tragen, ist heute eine Selbstverständlichkeit.

Es gibt sie in allen möglichen Formen und in allen erdenklichen Farb- und Musterkombinationen und sogar faltbare Schuhe gibt es schon. Sie sind überall auf der Welt heiß begehrt. Einige Modelle vereinen sportliche Schlichtheit und kommen so fast einem Turnschuh gleich. Gleich geblieben ist jedoch immer noch die zumeist weiße und immer flache Sohle, die sich optisch sehr vom restlichen Schuh abhebt. Modische Sneakers 2012 zu tragen, ist der Trend des Jahres.

Doch es gibt noch viel mehr als nur den Converse All Star. Sneaker bedeutet ursprünglich Sportschuh und als solcher wird er auch heute noch benutzt. Die Technologie des Sneakers hat sich jedoch seit seiner Erfindung deutlich weiter entwickelt. Je nachdem, für welche Sportart man den Sneaker benutzen möchte, gibt es eine breite Palette an Auswahl. Um ihn für’s joggen beispielsweise zu benutzen, ist es wichtig, zuvor eine Laufanalyse gemacht zu haben. Hieran kann man ersehen, ob eine Verstärkung an der Innenseite des Schuhes benötigt wird. Mit dem perfekten Laufschuh lassen sich noch bessere Zeiten beim Laufen erzielen. Aber auch für’s Tennis gibt es ganz spezielle Sneaker. Bei dieser Sportart ist es wichtig, sich schnell auf die Seite bewegen zu können, daher wären hier Stützen an der Innenseite der Schuhe eher hinderlich.

Wer es lieber glamourös mag, wird natürlich auch nicht enttäuscht. Es gibt verschiedene Modelle mit eleganten, oder verspielten Details. Bekannte Marken setzen im Frühjahr 2012 auf außergewöhnliche Material- und Farbmixe. Dabei geht es manches Mal mitunter sehr kontrastreich zu. Sneaker in Metall-Optik mit  oder mit auffallenden Applikationen, auffallende andersfarbigen Schnürsenkeln, die Palette der Neuheiten umfasst jede Menge Einfallsreichtum der Designer.

Für Damen mit Mut zur Farbe gibt es einige interessante Schnürer und Slipper Modelle – kariert, gestreift oder mit bunten Tupfen. Die Herren, die es nicht so bunt mögen, dürfen getrost zu neutralen Farben, auch zu Braun oder Schwarz greifen.